EINLADUNG zum Thema Fachkräftemangel

Wie stark ist unsere Region vom Fachkräftemangel betroffen? – Was kann die Region, was können regionale Netzwerke tun? Wie können Unternehmen sich als attraktive Arbeitgeber besser positionieren?

EINLADUNG zum Thema Fachkräftemangel

 

der MIT NORDEIFEL MONSCHAU•ROETGEN•SIMMERATH

Fachkräftemangel in den Zeiten des digitalen Wandels — Gestaltungsmöglichkeiten für Region und Unternehmen am Mittwoch, 28.08.2019 um 19.00 Uhr

 HIMO – Am Handwerkerzentrum 1- 52156 Monschau-Imgenbroich

 Der Fachkräftemangel erreicht immer mehr Berufe und Regionen.

Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten sowie die erfolgreiche Positionierung und digitale Ausrichtung von Unternehmen werden immer wichtiger.

Referenten: Peter Deckers, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Aachen und Axel Köhnke, Teamleiter der Agentur für Arbeit Aachen-Düren

Es können Fragen gestellt werden und in der anschließenden Diskussion fließen auch praktische Erfahrungen von eingeladenen Unternehmer mit ein.

Ich hoffe auf zahlreiche Gäste, und freue mich mit Ihnen diese einmalige Gelegenheit wahrzunehmen.

Für eine vorzeitige Anmeldung bzw. Rückmeldung wäre die
MIT NORDEIFEL MONSCHAU•ROETGEN•SIMMERATH
sehr dankbar! Bitte über
info@artifex-design.de oder Tel. 02472/7828 oder Fax 02472/4381

MIT Newsletter 01.08.2019

Sachbezüge: MIT setzt sich gegen Scholz durch

Das Bundeskabinett hat sich auf den Erhalt steuerfreier Guthabenkarten geeinigt. Die von Finanzminister Olaf Scholz geplante Einschränkung wurde aus dem Gesetzentwurf gestrichen. „Es hat sich gelohnt, dass die MIT hier über Monate hinweg auf mehreren Ebenen Druck gemacht hat“, begrüßte MIT-Vorsitzender Carsten Linnemann die Entscheidung. Die MIT fordert, die Möglichkeiten des steuer- und sozialabgabenfreien Sachbezugs auszuweiten.

Zur Pressemeldung

EU-Emissionshandel ökonomisch sinnvoll

Der MIT-Vorschlag zur Ausweitung des EU-Emissionshandels stößt auf breite Unterstützung unter Ökonomen. In einer Befragung des Ifo-Instituts und der FAZ plädierten die meisten Ökonomen für eine Ausweitung auf Nicht-ETS-Sektoren wie Gebäude und Verkehr. Als „ideale Variante der CO2-Bepreisung“ bezeichnete auch Wirtschaftsweisen-Chef Prof. Christoph Schmidt den MIT-Vorschlag. Dass dies rechtlich zulässig ist, zeigt ein Gutachten im Auftrag der MIT.

Zum Artikel (Ifo)

Mehrwertsteuer-Senkung für Bahntickets?

MIT-Vorsitzender Carsten Linnemann hat sich dagegen ausgesprochen, die Mehrwertsteuer auf Bahntickets zu senken. „Ich bin dagegen, jetzt hektisch einzelne Umsatzsteuerprivilegien einzuführen, bei denen fraglich ist, ob sie überhaupt an die Kunden weiter gegeben würden“, sagte Linnemann. „Wenn es richtigen Wettbewerb auf der Schiene geben würde, wäre das Angebot besser und viel günstiger.“ MIT-Beisitzerin Marie-Luise Dött dagegen sprach sich für eine Beratung der Maßnahme im Klimakabinett auf.

Zum Artikel

Transparenzregister gefährdet Privatsphäre

Die MIT lehnt eine vollständige Veröffentlichung personenbezogener Daten von Anteilseignern im Transparenzregister ab. Das Register dürfe „nicht dazu führen, dass unseren Familienunternehmen international Wettbewerbsnachteile entstehen oder gar Grundrechte verletzt werden“, sagte MIT-Chef Carsten Linnemann. Betroffene sollten die Möglichkeit erhalten, eine Auskunftssperre zu beantragen. Wegen der erheblichen verfassungs- und europarechtlichen Bedenken sollte das Vorhaben dem Europäischen Gerichtshof vorgelegt werden.

Zur Pressemeldung

Tagestour nach Brüssel 26. September

Einladung zur Tagestour nach Brüssel

am Donnerstag, dem 26. September 2019

 

Liebe Freundinnen und Freunde der SU Alsdorf,

gemeinsam einen Tag verbringen und sich besser kennenlernen, das ist auch ein Ziel des Vorstandes der SU Alsdorf. Die Möglichkeiten zu interessanten Gesprächen und die Besichtigung der Einrichtungen des Europäischen Parlaments in Brüssel bieten wir mit der o. g. Tagestour an.

Wir besuchen die Einrichtungen des Europäischen Parlaments mit sachkundiger Führung. Außerdem treffen wir unsere wiedergewählte Abgeordnete im EP, Frau Sabine Verheyen, die uns gerne für Fragen etc. zur Verfügung steht, sofern es zeitlich möglich ist.

Um die Mittagszeit (ca. 13:30 / 14:00 Uhr) haben wir Gelegenheit, in der Kantine des EP zu Mittag zu essen. Nach dem Besuch des EP werden wir eine Führung durch die Brüsseler Innenstadt durchführen (ca. 1,5 Std. Fußweg), bei der wir dann auch die Möglichkeit einer belgischen Kaffeetafel haben werden. Die Kosten für Essen und Kaffee gehen auf eigene Rechnung.

Der Tag ist wie folgt von uns geplant:

Donnerstag, 26.09. 2019

Abfahrt:        Bushaltestelle Denkmalplatz um 7:00 Uhr, Mariadorf Dreieck, (vor der ev. Kirche) um 7:30 Uhr

Führung durch das EP ab 10:00 Uhr

Rückfahrt ca. 18:00 Uhr

Ankunft in Alsdorf ca. 20:30 Uhr

Anmeldung zur Teilnahme mit dem beiliegenden Anmeldeformular. Die An-meldung wird erst gültig mit der Einzahlung eines Kostenbeitrages in Höhe von 30,00 € pro Person (für Mitglieder der SU Alsdorf) bzw. 40,00 € für Nicht-Mitglieder auf unser u. g. Konto.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 48 Personen begrenzt ist. Eine frühzeitige Anmeldung ist daher von Vorteil, da die Teilnahme nach Zahlungseingang von uns verbindlich vorgemerkt wird. Anmeldeschluss für diese Fahrt ist der 20. Juli 2019.

Auf Grund der Sicherheitsvorschriften des EP müssen wir die Teilnehmerliste bis zum 20. Juli 2019 nach Brüssel senden, in der auch Ihre Art des Ausweises (Personalausweis, Reisepass) sowie dessen Nr. angegeben sein muss!

Wir würden uns sehr freuen, mit einem voll besetzten Bus nach Brüssel zu fahren um dort gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen. Ihre Ansprechpartner für diese Fahrt sind unser Geschäftsführer Reiner Spiertz und unser 2. Vorsitzender Willi Schmitz.

Die Anmeldeformulare und die Reisebeschreibung können Sie hier herunterlagen.

Einladung und Anmeldung Tagestour nach Brüssel im Sept. 2019

Bildnachweis: Bild von Sari Janatuinen auf Pixabay

MIT Newsletter 27.06.2019

Bewegung bei Doppelverbeitragung

In den Streit um eine Entlastung von Betriebsrentnern kommt Bewegung. Nachdem MIT-Chef und Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann das Thema in der Fraktion erneut zur Sprache gebracht hatte, rief Fraktionschef Ralph Brinkhaus Gesundheitsminister Jens Spahn und Arbeitsminister Hubertus Heil auf, zu einer Lösung zu kommen. Die Minister wollen nun bis zur Sommerpause einen Vorschlag erarbeiten. Die MIT kämpft seit langem für eine Abschaffung der doppelten Beiträge auf Betriebsrenten.

Zum Artikel

Emissionshandel: Ausweitung wäre rechtmäßig

Eine Ausweitung des EU-Emissionshandels auf weitere Sektoren wie Verkehr wäre rechtmäßig. Das belegt ein Gutachten, das die MIT in Auftrag gegeben hat. Zuvor hatte das Bundesumweltministerium behauptet, dies sei EU-rechtswidrig. Das Gutachten bestärkt somit die MIT-Position nach einer Ausweitung auf die Sektoren Wärme und Verkehr. Der Emissionshandel ist das effizienteste System für Klimaschutz und muss einer CO2-Steuer vorgezogen werden.

Zur Pressemeldung

Vorstandsbeschlüsse zu Klimaschutz und Baupolitik

Der MIT-Bundesvorstand hat sich in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause mit dem Bundesmittelstandstag befasst, der am 27. und 28. September 2019 in Kassel stattfinden wird. Der Leitantrag steht unter dem Motto „Wir alle sind Wirtschaft“. Zudem hat der Vorstand Beschlüsse unter anderem zum Klimaschutz, zur Neuordnung der Grunderwerbssteuer, zur Senkung der Baukosten und zur Rohstoffversorgung gefasst.

Zu den Beschlüssen

Kanzlerfrage ist verfrüht

MIT-Vorsitzender Carsten Linnemann hat die Kritik an der Parteivorsitzenden als unfair bezeichnet. Annegret Kramp-Karrenbauer müsse „in wenigen Monaten aufholen, was jahrelang versäumt wurde: der CDU ein eigenes klares inhaltliches Profil zu geben“. Die Kanzlerkandidatenfrage solle erst dann beantwortet werden, wenn Wahlen bevorstehen, so Linnemann gegenüber der Rheinischen Post. Dies bekräftigte er auch am Randes des PKM-Sommerfests in dieser Woche (ARD-Morgenmagazin).

Zum Artikel (Rheinische Post)

Soli-Abbau ist wichtiger erster Schritt

Die Große Koalition will bis August das Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Solidaritätszuschlags auf den Weg bringen. „Es ist gut, dass der Soli 30 Jahre nach dem Mauerfall für einen Großteil der Steuerzahler endlich wegfällt“, begrüßte MIT-Chef Carsten Linnemann den Beschluss. Es müsse aber klar sein, dass dies nur der erste Schritt sei. Der Soli müsse nun auch für Kapitalgesellschaften bis zur vorgesehenen Freigrenze abgeschafft werden.

Zur Pressemeldung

Neues Mittelstandsmagazin online

Eine neue Ausgabe des Mittelstandsmagazins ist da. Im Interview fordert der JU-Vorsitzende Tilman Kuban, dass sich die Große Koalition weniger profilieren und stattdessen mehr regieren sollte. In Berlin wird derzeit die Debatte um Mietpreise heftig geführt. Wir haben uns mit Vertretern beider Seiten getroffen. Außerdem im Heft: Wie es um Zukunft der Alterssicherung steht und welche Folgen das EuGH-Urteil hat.

Zur aktuellen Ausgabe

Neu in der MIT: Frederik Fahning

Frederik Fahning (30) ist Mitgründer und Managing Director von Zenjob. Das Personalservice-Unternehmen überlässt deutschlandweit studentisches Personal auf Zeitarbeitsbasis an große und mittelständische Unternehmen. Fahning beschäftigt sich seit Jahren mit der Flexibilisierung und Technologisierung des deutschen Arbeitsmarktes. Sein Ziel ist es, die starren Strukturen der Arbeitswelt aufzubrechen.

Zum Bericht

Basis aktuell: MIT Wolfenbüttel

Die MIT Wolfenbüttel hat sich zum traditionellen Spargelessen getroffen. Der Vorsitzende Holger Bormann und Gastgeber Frerk Hennicke begrüßten 60 Mitglieder in der Gaststätte „Reitling am Elm“. Gastredner waren die Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg und Uwe Dorendorf. Sie gingen auf die Lage und die bevorstehende Wahl in Europa, den Brexit, die Einwanderungspolitik und den zunehmenden Rechtspopulismus ein.

Zum Bericht

Mitgliederversammlung der MIT Aachen Land

Am 13. Juni fand in Herzogenrath Merkstein die Mitgliederversammlung der MIT Aachen Land statt.
Bei der Neuwahl des Kreisvorstandes wurden folgende Mitglieder der MIT Alsdorf in den Kreisvorstand der MIT Aachen Land gewählt:
Geschäftsführer : Peter Steingass
stellv. Vorsitzender : Dieter Lothmann
stellv. Geschäftsführer: Michael Donner
Kassenprüfer: Hans Graß und Eva Lothmann
Mitglieder- und Internetbeauftragter : Michael Donner
Wir gratulieren den MITgliedern der MIT Alsdorf und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Ausführung ihrer Tätigkeiten.

MIT Stammtisch am 14.06.2019

Liebe Mittelständler,

Stammtisch, Motto:  Tapas, Wein und Politik, natürlich bei  „T A M I S I O“  in Mariadorf.

Was:                Stammtisch

Wer:                Jeder, der Spaß an unser Motto hat, incl. Partner/in

Wann:             Freitag, 14.6.2019

Wo:                 Tamisio, Alsdorf-Mariadorf, Aachener Str. 41

Beginn:           19.30 Uhr, für Rentner und Privatier

Beginn:           Für Selbständige auch 20 bis 21 Uhr, Hauptsache vorbei kommen.

Ziel:                 Kennenlernen und sein Netzwerk erweitern!

Umwelt:          Bitte, zu Fuß kommen, Fahrrad , bringen lassen, bzw. Taxi!

Kostenbeitrag:
Wie immer 10 Euro, für Tapas, pro Person. Getränke zahlt jeder selbst.

Für Biertrinker, das gibt es auch bei Tamisio!.

Die MIT-Alsdorf freut sich auf Dein, Ihr, bzw. Eurer Kommen!

Interessante Veranstaltungen im Juni

Liebe MIT’ler und Mitlesende,

die Wirtschaftsförderung der StädteRegion Aachen lädt herzlichst zu zwei Veranstaltungen im Juni ein:

Fördermittel für Investitionen und Innovationen im Mittelstand – Informationsveranstaltung am 18.06.2019 um 15:30 Uhr im Energeticon Alsdorf
Technischer Fortschritt und Innovationen werden allgemein als Schlüsselfaktoren für wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftlichen Wohlstand angesehen. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen gibt es daher verschiedene Fördermittelprogramme, die Sie bei Investitionen in neue Technologien oder Prozesse unterstützen.
In Zusammenarbeit mit dem Business Park Alsdorf möchten wir im Rahmen der Veranstaltung verschiedene Fördermittelprogramme und Initiativen in der Region vorstellen. Dazu werden Frau Havva Coskun – Dogan von der AGIT mbH und Frau Gerti Steffens von der StädteRegion Aachen ausgewählte FuE-Förderprogramme und –instrumente für KMU, sowie das Förderprogramm RWP im Detail erläutern. Anschließend wird Herr Dr. John Kettler Einblicke geben, wie sich das Unternehmen AiNT mithilfe der finanziellen Förderung durch das Programm RWP weiterentwickeln konnte.
Den genauen Ablauf entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm im Download.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, melden Sie sich bitte verbindlich bis zum 14.06.2019 per Mail an wirtschaftsfoerderung@staedteregion-aachen.de oder über das Seminarportal an.

Download des Flyers

 

Des Weiteren möchten wir Sie über die Veranstaltungsreihe „Hallo Nachbar!“ informieren:
„Hallo Nachbar!“ ist eine Initiative des Industriedialogs Region Aachen und bietet Raum für einen Erfahrungsaustausch sowie Fachgespräche mit anderen Unternehmern. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Innovations- und Kooperationsprozesse zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen anzustoßen und einen branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch anzubieten.
Das Besuchsprogramm „Hallo Nachbar!“ ermöglicht Fach- und Führungskräften spannende Einblicke in Unternehmen der Region Aachen. Mit Fachvorträgen und Produktionsbesichtigungen stellen sich Unternehmen verschiedener Branchen vor und bieten einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit.
Am Mittwoch, den 26. Juni 2019 findet von 15-17 Uhr die erste „Hallo Nachbar!“ – Veranstaltung in Baesweiler bei der Firma QUIP AG, einem vielseitigen Unternehmen, das neben technischen auch Personaldienstleistungen für Industrie und Handwerk anbietet, statt.
Auch für diese Veranstaltung können Sie sich über die Mailadresse wirtschaftsfoerderung@staedteregion-aachen.de oder über das Seminarportal hier anmelden.

Download Flyer

 

 

Liebe SPD’ler

Liebe SPD’ler
vor meinem Büro liegt die SPD buchstäblich auf dem Boden (das Plakat)   und es sind auch schon etliche Autos drübergefahren.

Ich, als CDU´ler, habe esfür euch gerettet. Ich hoffe nicht, dass es bei der Europawahl, euch genau so geht.

Ich persönlich finde, eine  gute zweite Volkspartei, (nach der ersten, der CDU) ist für Deutschland und Europa sehr wichtig. Ihr seid mir auf jeden Fall lieber, als viele andere Parteien.

Mit MIT Grüßen

Euer Dieter Lothmann

P.S. Mir ist aufgefallen, dass in Alsdorf, viele SPD-Plakate entweder schief, lose oder heruntergefallen sind!

CDU Fest 2019

CDU Fest  Mai 2019

 Hallo, liebe CDU Freunde. Unser CDU Fest ist vorüber.  Das Fest war ein Erfolg. Unser Galaabend, mit einem Top-Programm, begeisterte das Publikum. Leo Führen und Edgar Spiertz führten durch die Veranstaltung. Schade für die, die nicht da waren.

 (Foto) Dr. Tim Grüttemeyer (4.v.r.), Städteregionsrat, der uns am zweiten Tag besuchte und unsere Repräsentanten.

 

Mit MIT-Grüßen

 Der Vorstand